DEUTSCH | РУССКИЙ | ENGLISCH
AKTUELL

5. September 2022

Eine neue Jubiläumssaison hat begonnen - die zwanzigste! Der Chor bereitet sich auf Jubiläumskonzerte vor.  

Am 30. August beginnen wir nach der Sommerpause wieder mit den Proben.
WARNUNG Die Proben finden an einer neuen Adresse statt:
MNG Rämibühl, Rämistrasse 58, 8001 Zürich
Einzelheiten finden Sie auf unserer Kontaktseite.
Unsere Videoprojekte der letzten Saison:
"Pappeln" https://youtu.be/tw2LZmuTjzI
Frohes neues Jahr! https://youtu.be/IxzQ4u6_XRo
"Halleluja" https://youtu.be/Zd4CRtodt2c
Videoclip von der Aufführung im Juli:
https://youtu.be/9IcwxftW8W4
Die Aufführung der Mozart-Oper Die Zauberflöte, an der der Chor teilnehmen wird, wurde auf August 2022 verschoben.
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

---

Im August 2022 wirkte der Chor bei der Produktion von Mozarts Oper "Die Zauberflöte" mit,
die in Schaffhausen dreimal erfolgreich aufgeführt wurde.
Bald werden wir Videomaterial von diesen Auffürungen veröffentlichen!

---

Die Proben finden an dieser Adresse statt:
MNG Rämibühl, Rämistrasse 58, 8001 Zürich
Einzelheiten finden Sie auf unserer Kontaktseite.


5. März 2022, 01:00

Position des Chors

Seit der Gründung im Jahr 2003 praktizieren wir im Russischen Chor „Weisse Nächte“ das, was durch Machtpolitik und Nationalismus immer wieder zerstört wird: das friedliche Zusammenleben. Sängerinnen und Sänger aus Russland, Weissrussland, der Ukraine, Georgien, Lettland, Deutschland, den USA, Kuba, Mexiko, der Schweiz und anderen Nationen sind freundschaftlich verbunden in der Liebe zur russischen Kultur. Im Repertoire sind neben klassischen russischen und europäischen Werken auch viele Volkslieder aus den Herkunftsländern unserer Choristinnen und Choristen.

Wir alle im Chor verabscheuen Krieg und versuchen unseren bescheidenen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten. Unser Programm zum 8. Mai / 9. Mai 2015, dem Ende des Zweiten Weltkriegs mit den berührenden Berichten über Einzelschicksale auf allen Seiten, ist dafür das sichtbare Zeichen.

Völkerfreundschaft werden wir weiter praktizieren - gerade in diesen dunklen Zeiten.